Service-Navigation

Studienpreis 2011

Gruppenbild der Honoratioren von BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft und der DRIVE-E-Studienpreisträger 2011, die ihre Urkunden in die Kamera halten.

Die Gewinner der DRIVE-E-Studienpreise 2011. 1. Reihe von links nach rechts: Peter Keil von der TU München, Marcus Walter von der TU Kaiserslautern und Oliver Wallscheid von der Universität Paderborn; dahinter (v.l.n.r.): Prof. Dr. Buller, Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft, die Preisträger Michael Reiter und Mareike Hübner, beide von der RWTH Aachen, und Dr. Schütte, Staatssekretär im BMBF.

Die Preisträgerin und der Preisträger halten lächelnd ihre Urkunden in die Kamera. Links und rechts von ihnen stehen die Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft und des BMBF

Den 1. Preis in der Kategorie „Master- / Diplomarbeiten“ teilten sich Michael Reiter (2. v. l.) und Mareike Hübner, beide von der RWTH Aachen. Es gratulierten Prof. Dr. Ulrich Buller (1. v. l.), Vorstand der Fraunhofer Gesellschaft, und Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Staatssekretär Schütte, links im Bild, applaudiert Studienpreisträger Marcus Walter, rechts im Bild: Prof. Buller von der Fraunhofer-Gesellschaft, der Marcus Walter die Urkunde überreicht.

Applaus für Marcus Walter (Mitte) von der TU Kaiserslautern, der für seine Studienarbeit mit dem Titel „Fahrdynamikregelung von überaktuierten Elektrofahrzeugen mit Steer-by-Wire-Lenksystem und Einzelradantrieb” von BMBF Und Fraunhofer-Gesellschaft mit dem 1. Preis prämiert wurde.

Der Studienpreisträger hält seine Urkunde in die Kamera, eingerahmt von den Vertretern von Fraunhofer-Gesellschaft (links) und BMBF (rechts im Bild).

Oliver Wallscheid (Mitte) von der Universität Paderborn gewann den 2. Preis in der Kategorie „Studien- / Projekt- / Bachelorarbeiten“.

Studienpreisträger Peter Keil hält seine Urkunde in die Kamera, eingerahmt von den Vertretern von BMBF (links) und Fraunhofer-Gesellschaft (rechts im Bild).

Peter Keil hat seine Diplomarbeit an der TU München im Studiengang „Fahrzeugtechnik“ verfasst. Dafür erhielt er 2011 den DRIVE-E-Studienpreis, 2. Platz.

Der BMBF-Vertreter am Mikrofon; im Hintergrund die Projektion „DRIVE-E-Programm 2011 – Herzlich willkommen zur Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise für innovative Arbeiten zur Elektromobilität“.

Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, überbringt die Glückwünsche von Ministerin Annette Schavan.

Professor Dr. Buller steht am Rednerpult und trägt seine Laudatio vor

Prof. Dr. Buller trägt seine Laudatio vor.

nach oben