Service-Navigation

Exkursion eRockit

Stefan Gulas` Markenzeichen ist der grüne Pullover. An seiner Körperhaltung deutlich zu erkennen: Enthusiasmus über den Spaßfaktor seiner Zweiräder.

Stefan Gulas ist Geschäftsführer des Berliner Start-Ups eROCKIT und Erfinder des gleichnamigen Zweirads.

im Vordergrund Stefan Gulas auf einem seiner Zweiräder, das eher wie ein Motorrad als ein Fahrrad aussieht, im Hintergrund die Zuhörer der DRIVE-E-Akademie.

Die DRIVE-E-Akademie zu Gast bei eROCKIT. Das Zweirad verbindet zwei Systeme: Man tritt wie beim Fahrrad in die Pedale, um das Fahrzeug zu bewegen und zu beschleunigen. Es bringt dabei die Leistung eines Motorrads.

ein junger Mitarbeiter von eRockit im weißen Kapuzenpullover erklärt ein paar Akademie-Teilnehmern ein Bauteil für das Elektro-Zweirad.

Einblicke in die Fertigung bei eROCKIT. Das Berliner Unternehmen hat klein angefangen.

Zwei Bauteile eines eRockits liegen auf einem Tisch zur Ansicht.

Bauteile eines eROCKITs.

Ein Teilnehmer sitzt mit Helm auf einem eRockit, ein Mitarbeiter der Firma erklärt die Bedienung. Ein weiterer Teilnehmer setzt gerade den Helm auf und wird ebenfalls eingewiesen.

Nach der Theorie die Praxis: Die Akademie-Teilnehmer bekamen die Gelegenheit, die spritzigen eROCKITs zu testen. Vorher wurden sie in die Bedienung des Zweirads, einer Mischung aus Fahrrad und Motorrad, eingewiesen.

Zwei DRIVE-E-Teilnehmer fahren zwei eRockits fahren aneinander Vorbei

Fahrspaß pur: Das Konzept von eROCKIT verlangt den Fahrern einen ununterbrochenen leichten Körpereinsatz ab, der von der Fahrzeugelektronik verstärkt und als Antriebsleistung abgegeben wird.

nach oben