Service-Navigation

Tag 1 РMobilitätskonzepte der Zukunft

Montag, 12. März 2012

zur Tages√ľbersicht

bis 12:30 Uhr Anreise
13:00 Uhr Beginn der Veranstaltung

Veranstaltungsort: SuperC, Templergraben 57, Aachen

Der erste Tag der DRIVE-E-Akademie widmet sich dem Thema „Mobilit√§tskonzepte der Zukunft“.

Begr√ľ√üungsvortr√§ge – Konzept und Idee der DRIVE-E-Akademie:

  • Prof. Dr.Ing. Lutz Eckstein, Leiter des Instituts f√ľr Kraftfahrzeuge (ika) an der RWTH Aachen University und verantwortlich f√ľr das Fach Kraftfahrzeuge der Fakult√§t f√ľr Maschinenwesen. Die RWTH hat 2012 DRIVE-E nach Aachen geholt. Das ika ist f√ľr die Organisation der Veranstaltung vor Ort zust√§ndig. Als Leiter des Instituts begr√ľ√üt Prof. Eckstein alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der DRIVE-E-Akademie 2012.
  • Dr. Peter Schroth, Referent im Referat 523 ‚Äď Elektroniksysteme; Elektromobilit√§t im Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF); das Ministerium ist neben der Fraunhofer-Gesellschaft Veranstalter dieser Ferienschule zur Elektromobilit√§t. Das Referat 523 widmet sich vor allem der F√∂rderung von Projekten aus diesem Bereich, hat sich aber auch die Nachwuchsf√∂rderung auf seine Fahnen geschrieben.
  • Prof. Dr. Lothar Frey, Leiter des Fraunhofer-Instituts f√ľr Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB Erlangen und Leiter des Lehrstuhls f√ľr Elektronische Bauelemente an der Friedrich-Alexander-Universit√§t Erlangen-N√ľrnberg. Das IISB hat 2009 zusammen mit dem Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) DRIVE-E ins Leben gerufen.

weitere Referenten an diesem Tag:

  • Dr. Martin M√§rz vom Fraunhofer IISB zur „Mobilit√§t von morgen ‚Äď Herausforderungen, Fakten, Perspektiven, Szenarien“
  • Rolf Schumann, f√ľr das Deutschlandgesch√§ft zust√§ndiger Manager bei Better Place; das Unternehmen m√∂chte in Verbindung mit einem innovativen Batterie-Wechsel-Konzept eine fl√§chendeckende Infrastruktur f√ľr den Massenbetrieb von Elektroautos aufbauen ‚Äď nach dem Motto: ‚ÄěEveryone knows that electric cars make sense for the planet. We make them make sense for the drivers too.‚ÄĚ [Zitat von der Unternehmenswebseite]
  • Prof. Dr.Ing. Dirk Vall√©e vom Institut f√ľr Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB) der RWTH Aachen spricht √ľber „Mobilit√§tsbed√ľrfnisse und Mobilit√§tsverhalten der Stadtbewohner von heute und morgen“.

Zum Abschluss des Tages werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst aktiv; in f√ľnf Workshops zum Thema „Mobilit√§t 2030“ diskutieren und erarbeiten sie eigene Antworten zu verschiedenen Fragen, zum Beispiel „Wie ver√§ndert Elektromobilit√§t unsere St√§dte?“, „Brauchen wir neue Fahrzeugkonzepte? – Verkehrstr√§ger zwischen Vernunft und Emotion“ oder „Wie kommt die Energie ins Fahrzeug? – Tankszenarien von morgen“. Am Ende stellen die Gruppen ihre Ergebnisse dem Plenum vor. Diskussionen ausdr√ľcklich erw√ľnscht!

zur Tages√ľbersicht

nach oben