Service-Navigation

DRIVE-E-Studienpreis

Für herausragende studentische Arbeiten rund um die Elektromobilität

Als einer der Höhepunkte der DRIVE-E-Akademie findet in jedem Jahr die Festveranstaltung zur Verleihung der DRIVE-E Studienpreise statt. Die mit bis zu 6.000 Euro dotierten Preise werden in zwei Kategorien für herausragende Studien-, Projekt- oder Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Elektromobilität vergeben. Ein hochkarätiger Festredner gibt exklusive Einblicke in seine Sicht der Elektromobilität und die Strategie seines Unternehmens für diese wichtige Technologie. Im Anschluss an die Übergabe der Preise durch die Vertreter aus dem Bundesforschungsministerium und von der Fraunhofer-Gesellschaft besteht die Möglichkeit, mit den geladenen Gästen aus Politik, Wissenschaft und Industrie ins Gespräch zu kommen.

Die Gewinner des DRIVE-E-Studienpreises sind außerdem eingeladen, an der DRIVE-E-Akademie teilzunehmen und dort ihre Arbeiten vorzustellen.

Der DRIVE-E-Studienpreis

Die Auszeichnungen verleihen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Fraunhofer-Gesellschaft – 2017 bereits zum achten Mal. Mit dem DRIVE-E-Studienpreis zeichnen die beiden Institutionen hervorragende, innovative studentische Arbeiten zur Elektromobilität aus.

Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen sowie Studierende mit ihren Arbeiten aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, der Mechatronik oder verwandten technischen, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen. Eine Fachjury bewertet die Arbeiten und wählt die Gewinner aus. Alles Wichtige zum DRIVE-E-Studienpreis finden Sie in der Rubrik „Auf einen Blick“.

nach oben