Service-Navigation

Hochschulpartner 2015

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Die 1743 gegründete Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist mit knapp 38.000 Studierenden die größte Universität Nordbayerns und eine der zehn größten Hochschulen in Deutschland. Das Fächerspektrum der FAU ist in seiner Vielfalt und seiner interdisziplinären Vernetzung deutschlandweit einzigartig. In intensiver Kooperation mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft spielt die Universität eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Konzepten und Technologien für die Zukunft. Die FAU verfügt als einzige klassische Volluniversität neben dem traditionellen Fächerspektrum über eine große technische Fakultät mit über 10.000 Studentinnen und Studenten und mehr als 20 Bachelor-/Master-Studiengängen. An den Lehrstühlen der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Werkstoffwissenschaften, der Informatik und des Chemieingenieurwesens werden zahlreiche für den Automobilbereich und die Elektromobilität relevante Forschungsthemen bearbeitet, sei es im Bereich der Elektronik, der elektrischen Antriebe oder der Produktionstechnologien.

Die Universität ist ein zentraler Partner in der Akademischen Bildungsinitiative zur Elektromobilität im Rahmen des Schaufensterprojekts Bayern-Sachsen „ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“. Mit dem Institut INI.FAU wird am Standort Ingolstadt gemeinsam mit der AUDI AG ein regionales Kompetenzzentrum zur Fahrzeugtechnik betrieben.

Die FAU arbeitet eng mit den Fraunhofer-Instituten am Standort Erlangen zusammen. Der Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente der FAU wird gemeinsam mit dem Fraunhofer IISB – von Seiten der Fraunhofer-Gesellschaft Koordinator von DRIVE-E – geleitet. Die beiden Partner entwickeln unter anderem hocheffiziente leistungselektronische Systeme für die Elektromobilität.

nach oben